Magenballon

Der Magenballon ist eine Maßnahme, die keine Operation im herkömmlichen Sinn erfordert. Er wird über eine Magenspiegelung in den Magen eingeführt und dort mit Flüssigkeit aufgefüllt. Vor Ort füllt der Magenballon den Magen auf, wodurch man kann nur noch kleine Mengen essen kann, da sich relativ schnell ein Sättigungsgefühl einstellt. Die Gewichtsabnahmen mit dem Ballon werden durchaus bis zu 30 – 40 kg angegeben. Der Ballon kann sechs Monate im Magen verbleiben, dann wird er wieder entfernt. Dieses geschieht auf die gleiche Weise wie das Legen, über eine Magenspiegelung. Der Magen steht dann in seiner gesamten Größe wieder für die Aufnahme von Nahrung zur Verfügung. Ein rascher Gewichtsanstieg auf das Ausgangsgewicht innerhalb von 6 – 12 Monaten ist durchaus möglich, wenn in der Zwischenzeit keine befriedigende Umstellung der Essensgewohnheiten und der Zusammenstellung der Nahrung erfolgt ist. Schon aus diesem Grund ist eine professionelle Begleitung mit ernährungsmedizinischen Kenntnissen während und nach der Magenballontherapie aus unserer Sicht sehr zu empfehlen.