Prämedikationsambulanz

Jede Operation ist für den Patienten mit Ungewissheit und Angst verbunden. Umso wichtiger ist zu Beginn ein ausführliches Narkosevorgespräch in der sogenannten Prämedikationsambulanz. Darin werden gemeinsam mit den Patienten die adäquate Anästhesietechnik, mögliche Alternativen, die Überwachungsverfahren und die vor und nach der Narkose erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen besprochen.

Zur Sicherheit der Patienten und zur Abstimmung des Anästhesieverfahrens führt die Anästhesiologie selbstverständlich gezielte Voruntersuchungen durch. Damit können individuelle Risikofaktoren und Begleiterkrankungen sofort identifiziert werden. Atemwegs- und Lungenerkrankungen sind dabei von besonderer Bedeutung. Gleiches gilt für mögliche Herzerkrankungen oder -fehler. Im Stadtkrankenhaus Schwabach steht deshalb die Abteilung für Innere Medizin der Anästhesiologie mit einer ausführlichen Untersuchung der Patienten zur Seite. 

Leistungsportfolio der Prämedikationsambulanz:

  • Aufklärung über die adäquate Anästhesietechnik und mögliche Alternativen
  • Erläuterung der während der Narkose eingesetzten Überwachungsverfahren
  • Erläuterung der vor und während der Narkose erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen
  • Identifizierung möglicher Risikofaktoren und Begleiterkrankungen
  • Ausschluss und nichtinvasive Diagnostik von kardiovaskulären Risiken,  Atemwegs- und Lungenerkrankungen