Mehr Komfort für Endoskopie-Patienten

Patienten, die zu einer Darmspiegelung ins Stadtkrankenhaus kommen, können jetzt auf eine noch zuverlässigere Diagnose vertrauen. Dem Team um Chefarzt Dr. Andreas Stegmaier und Oberarzt Dr. Harald Meister steht eine der modernsten High-End-Endoskopieeinheiten in der Region zur Verfügung.

Das Gerät punktet unter anderem mit einem Videoprozessor sowie zwei Koloskopen, die mit einer besonderen Zoom-Funktion ausgestattet sind. Mit dem Gerät kann die Oberflächenstruktur zum Beispiel von Polypen verbessert dargestellt werden. Die Ärzte erkennen dann schon bei der Endoskopie, ob es sich um einen gutartigen Polypen handelt oder ob eine OP notwendig ist. „Neben dieser Investition werden wir die Innere Medizin 2015 weiter ausbauen“, so Dr. Stegmaier. „Dank der Förderung durch die Bezirksregierung bauen wir um und richten einen dritten Untersuchungsraum ein.“ Zusätzlich soll noch ein Endosonografiegerät angeschafft werden, sodass Patienten nicht mehr nach Nürnberg verlegt werden müssen.