Weil jede Sekunde zählt: Schlaganfallbehandung in der Stroke Unit

Der Schlaganfall gehört zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Ähnlich wie beim Herzinfarkt handelt es sich um einen Gefäßnotfall, bei dem Nervenzellen des Gehirns von der Sauerstoffversorgung abgeschnitten sind.

Im Stadtkrankenhaus Schwabach stellt die Stroke-Unit unter Leitung von Oberärztin Jasmin Meyer und Oberarzt Dr. med. Iouri Bogdanov eine zeitnahe Versorgung der Patienten aus Schwabach und der Region sicher. Zwei auf die Schlaganfallversorgung spezialisierte Neurologen arbeiten eng mit geschulten Fachpflegekräften („Stroke Nurses“), dem Sozialdienst, der Ergotherapie, der Logopädie und der Physiotherapie zusammen. Auf der Stroke-Unit mit acht Spezialbetten werden die Körperfunktionen der Patienten rund um die Uhr überwacht. Mindestens viermal am Tag findet eine ärztliche Visite statt, um mögliche neurologische Veränderungen sofort zu erkennen und ohne weiteren Zeitverlust behandeln zu können. 

Die Stroke-Unit ist seit Frühjahr 2014 nach dem Qualitätsstandard der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zertifiziert. Zudem ist sie eingebunden in das Schlaganfallnetzwerk mit Telemedizin in Nordbayern (STENO) und garantiert somit ein hohes Qualitätsniveau.

Leistungsportfolio der Stroke Unit:

  • acht Überwachungsplätze
  • interdisziplinäres Behandlungskonzept (Kooperation von Internisten und Neurologen, speziell geschulten Pflegefachkräften („Stroke Nurses“), Therapeuten aus der Physio- und Ergotherapie sowie aus der Logopädie und Sozialdienst mit  täglichen Besprechungen (Mo-Fr) der Schlaganfallpatienten auf der Stroke Unit und zeitnaher Einleitung einer Rehabilitationsmaßnahme bei Bedarf
  • tägliche (Mo-So) neurologische Visite
  • tägliche Therapie (Mo-So) durch unsere Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden
  • Lysetherapie (innerhalb von 4,5 Stunden nach Symptombeginn)
  • 24-h-CCT-Bereitschaft
  • telemedizinische Anbindung an das STENO-Netzwerk