Stroke-Unit wächst weiter

Die Schlaganfallabteilung („Stroke-Unit“) im Stadtkrankenhaus Schwabach wächst weiter. Dank einer personellen Verstärkung ist seit Juni jetzt gewährleistet, dass zu jeder Tages- und Nachtzeit an sieben Tagen in der Woche neurologische Fachärzte im Hause sind.

Außerdem wurde die Zahl der Überwachungsplätze von sechs auf acht erweitert. „Wir sind mit unserer Stroke-Unit nach der erfolgreichen Zerti­fizierung im Frühjahr 2014 sowie der Einbindung in das Schlaganfallnetzwerk mit Tele­medizin in Nordbayern (STE­NO) weiter auf einem äußerst guten Weg“, so Geschäftsfüh­rer Diakon Klaus Seitzinger.

Mehr Ressourcen

Noch einen positiven Nebenef­fekt bringt die personelle Ver­stärkung in der Schlaganfallab­teilung mit sich. Weil dadurch ab sofort nachts und auch an den Wochenenden zusätzliche Ärzte im Einsatz sind, stehen mehr Ressourcen auch in der Notfallversorgung zur Verfü­gung.

Das Stadtkrankenhaus bietet ein interdisziplinäres Schlag­anfallkonzept an. Internisten kooperieren mit Neurologen, geschulten Pflegefachkräften, Therapeuten aus der Physio-und Ergotherapie sowie aus der Logopädie und dem Sozial­dienst.